Ich war noch niemals in Hanoi

Stadtleben | aus FALTER 05/11 vom 02.02.2011

Wieder ein Vietnamese in schwieriger Lage. Aber Stimmung und Küche sind super

Lokalkritik: Florian Holzer

Fährt man alte Vespa, braucht man Geduld. Denn fährt man alte Vespa, muss man ab und zu in die Österleingasse, um dort Ersatzteile zu besorgen beziehungsweise einen Pickerltermin zu erbitten. Und weil es ältere Herren mit einem gewissen Eigensinn sind, die das Geschäft da betreiben, ist halt grad nicht immer offen. Wenn die Vespa noch fährt, kommt man eben ein anderes Mal, fährt sie nicht mehr, muss man sich irgendwie die Zeit in der Umgebung vertreiben.

Was gar nicht so leicht ist, erst recht nicht, wenn man glaubt, das gastronomisch zu bewerkstelligen. Ecke Österleingasse/Mariahilfer Straße, dort, wo diese eigenartigen erhöhten Gehsteige besonders hoch sind, war immer so ein Lokal, das man aber irgendwie nur ungern betrat, wenn man nicht heiß auf einen Bauchstich war. Irgendwann machte es zu, was aber nicht weiter auffiel, und vor ein paar Monaten änderte es sein Erscheinungsbild


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige