Wir sind die Guten

Steiermark | aus FALTER 05/11 vom 02.02.2011

Die Zahl der Grazer, die Yoga üben, wird 2011 deutlich steigen. Wird das den Planeten retten?

Selbsterfahrung: Christof Huemer

Sogar eine Kuhglocke wird geläutet. In etwa hundert Menschen schreien und klatschen, immer dem Geomanten hinterher. Der schwenkt eine stark rauchende Schale zur Reinigung und legt später noch sieben Ecksteine. "Es ist dies kein Yoga-Ritual“, bemerkt Maria Sintschnig zum Vorgang, der ihr wunderschönes neues Studio einweiht, "aber es passt zu uns“.

Kurz nach der Einweihung finden im City Yoga, dem mit 400 Quadratmetern nun flächenmäßig größten Studio der Stadt, dann schon Einheiten statt: für Kleinkinder, Mädchen, Schwangere, Männer oder Damen ab 45, also all die vielen, die am City Yoga konkret die familiäre Atmosphäre loben. Und die war selbst durch all den Rauch zu erkennen. Man spricht miteinander, nimmt sich einen Tee. Man mag keine Familie sein, wohl aber ein Klan. Dessen Zusammenhalt womöglich bald einem Test unterzogen wird. Denn Ziel von City


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige