Beisl  

Das Salz in der Suppe

Der steirische Gourmet

Steiermark | aus FALTER 05/11 vom 02.02.2011

Beisltest: Wolfgang Kühnelt

Das Ristorante Don Camillo am Franziskanerplatz galt als Prunkstück in der Lokal-Sammlung von Fritz Walter. Nach seinem Finanzcrash gehört es seit Jahresbeginn Gilbert Prilasnig und Hasan Solmaz. Der eine ist Ex-Kicker, sieht seine Beteiligung als Investment und hat nach eigenen Angaben nicht vor, unter die Wirte zu gehen. Der andere wurde einst durch das Kebabhaus in der Jakoministraße bekannt, das in dieser Kategorie in Graz bis heute qualitativ unübertroffen ist. Die neuen Betreiber wollen, so erklärten sie bei einer Pressekonferenz, im Don Camillo alles beim Alten belassen. Im Erdgeschoss bekommt man zu Mittag nach wie vor kaum ein Plätzchen, im ersten Stock sieht das ein wenig anders aus. Bei aller Liebe zur Patina wäre hier auch eine kleine Renovierung anzuraten. Das Personal wurde großteils übernommen, manches läuft mit Charme und Routine, anderes ist ärgerlich. Wenn man ein mehrgängiges Menü auf der Karte hat, sollte man etwa mehr Besteck


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige