Vernissagen

Fabelwesen: zum Flug mit dem Hippogreif

Lexikon | aus FALTER 06/11 vom 09.02.2011

Wenn das Kunsthistorische Museum seine Kentauren, Drachen oder Phönixe in der Ausstellung "Schaurig Schön“ versammelt, dann muss das nicht als Anbiederung an das Zeitalter von Harry Potter gesehen werden. Schließlich bedient sich die Fantasy-Literatur seit jeher bei den kunsthistorischen Quellen, die alte Mythen bildlich in Szene setzen. Die jetzt gezeigten Fabelwesen stammen aus vielen Abteilungen des Museums, etwa auch aus der Hofjagd- und Rüstkammer, dem Münzkabinett oder der äyptisch-orientalischen Sammlung. Zu sehen sind Gemälde, antike Vasen und Bronzen, Rüstungen, Musikinstrumente, Elfenbeinschnitzereien oder Automaten. Schaurige Bildnisse aus Zeiten, in denen man sich noch wirklich vor Dämonen und der Hölle fürchtete, vermitteln oft mehr Unheimlichkeit als digitale Monster. NS

Kunsthistorisches Museum, ab Di; bis 1.5.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige