Wie gedruckt

Pressekolumne

Medien | Nina Horaczek | aus FALTER 06/11 vom 09.02.2011

Revolution, kurz zusammengefasst: "Umsturz in Ägypten: Bei uns wird alles teurer“, meldete Österreich am Freitag. Die Krone konnte den Pflegedirektor des Linzer AKH während seines Ägypten-Urlaubs erreichen. Der berichtet: "Keine Revolution im Ressort.“ Beim Strandspaziergang "haben wir nie einen Panzer gesehen“. Das ist ja schon etwas. Am umtriebigsten war der Kurier. Dessen Außenpolitikchefin hat der Frage, von wem man sich in Ägypten gerne retten lässt, einen ganzen Artikel gewidmet. Und empfiehlt Detlef Polay als Lebensretter. Der Cobra-Polizist habe schon den Bundespräsidenten zum Opernball begleitet. "Auch von den Vertretern des Verteidigungs- und des Innenministeriums“ könne man sich "jederzeit bergen lassen“. Eine Außenamtsmitarbeiterin wird ebenfalls als Retterin angetragen. Deren Spezialkompetenz : "Sie ist mit einem Ägypter verheiratet und daher auch mit dem Kairoer Stadtplan vertraut.“ Muss frustrierend sein, tolle Arbeit zu leisten - und übrig bleibt nur, dass man die Ehefrau ist.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige