Stil 

Mode, Design, Architektur, Garten

Stadtleben | aus FALTER 06/11 vom 09.02.2011

Sankt Valentin, Sankt Valentin

Oh nein! Die Geschäfte überschlagen sich wieder mit Ideen für den Valentinstag (falls es jemand noch nicht mitbekommen haben sollte: jedes Jahr am 14. Februar). Die Toll-Kosmetiker von Saint Charles empfehlen da zum Beispiel ihre Love-Divine-Produktserie - Massage-, Bade- und andere Pflegeöle im bewährt sachlich-schönen Layout. Bekommt man gerne. Luxus-Lingerie, wie zum Beispiel die von Agent Provocateur, ist natürlich auch immer sehr beliebt als Liebesgabe. Und Blumen. Noch besser eine Blumenwiese. Okay, das haben wir jetzt bei dem Musiker David Lipp geklaut.

Schick am Radl

Jen und Paul heißen die Autorin und der Autor des relativ neuen und überaus hübschen Blogs "Wiener Radl Chic“. Die beiden fotografieren und kommentieren Menschen auf zwei Rädern im öffentlichen Raum - und sind dabei offenbar auch selbst mit dem Fahrrad unterwegs. Was uns daran gefällt: "Wiener Radl Chic“ verbindet das Straßenmodedings mit Mobilität und zeigt, dass Stil und Umweltbewusstsein einander nicht ausschließen. Leider haben uns Jen und Paul noch nicht auf unseren stylishen Rädern entdeckt. Aber wenn wir mit Hut statt mit Helm fahren, kommen wir dann auch vor?

Lusterlust

Schon bei der letzten Vienna Design Week im Herbst zeigte die Schweizer Designerin Antoinette Bader ihre Lampenentwürfe. Beim "After Work Meeting Point“ am 15. Februar (18-22 Uhr) im Mak Design Shop gibt es die lustigen Luster jetzt wieder zu sehen. Die Lustergestelle sind mit bunten Schuhbändern umwickelt, die ein traditionelles Wiener Familienunternehmen produziert. Durch Kreuzung und Schichtung entstehen simple wie raffinierte Formen, die Licht- und Schatteneffekte erzielen.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige