Steirerbrauch 

Volkskunde

Steiermark | aus FALTER 06/11 vom 09.02.2011

PANNE Der Erste, der stehengeblieben ist, hat dich nur ausgelacht. Wie du da gesessen bist, den Kopf an der Leitplanke. Der schwarze Rauch aus der Motorhaube von deinem Auto. Der Zweite, der stehengeblieben ist, dem hast du leidgetan, das hast du an seinen Augen gesehen. Aber nicht so leid, dass er dir hätte helfen wollen. Das hast du auch gleich gesehen. Dann ist echt lang keiner stehengeblieben. Und du geflucht, dass dir der Mund fast abgefault wäre. Dann ist der Dritte stehengeblieben, und der war eine Frau. Aber die hat, das hast du gemerkt, bevor sie etwas gesagt hat, irgendeine Bergsprache geredet. Und du kein Wort verstanden. Und geflucht auf den Lieben Gott und Teufel und sonst noch. Dann ist die Nacht. Und ein neuer Tag. Und immer so weiter, das glaubst du eh nicht. Und sechs Mal Nacht. Und sechs Mal Tag. Und keiner ist mehr stehengeblieben. Und am siebten Tag? Keine Ahnung, den hast du verschlafen. TW


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige