Hoppe, hoppe, Reiter, wenn er fällt, dann ...

Lexikon | Barbara Schellner | aus FALTER 07/11 vom 16.02.2011

Zum 7. Mal gastiert Apassionata - Die Pferdeshow in Wien

Die Faszination Pferd scheint ungebrochen. Durch über 30 europäische Städte tourt Apassionata heuer wieder. Diesmal mit der neuen Show "Im Licht der Sterne“, in der sich alles um die Abenteuer des Mädchens Leyla und einen geheimnisvollen Reiter dreht. Untermalt mit isländischen Volksliedern und Opernklassikern, zeigen Pferd und Reiter, was sie alles können. Da rollen Trickreiter unter Pferden durch, und die Ukrainian Cossacks bauen eine menschliche Pyramide auf reitenden Pferden.

Solche Tricks fordern viel Energie, ist denn das für die Pferde ein Problem? Nein, meint Kathi Schulz von der Konzertagentur LSK, die Apassionata zum wiederholten Male nach Wien holt. "Das Spannende ist ja, dass die Reiter mit ihren privaten Pferden die Show bestreiten. Das heißt, die Profireiter erarbeiten gemeinsam ihre Showeinlagen und entscheiden dann, welches ihrer privaten Pferde zum Einsatz kommt“. Auch Tierschützer können aufatmen, denn die Pferde werden artgerecht gehalten. "Die Tiere reisen einen Tag vor dem Aufbau an, damit sie sich langsam an die neue Umgebung gewöhnen können. Sie stehen dann in den Stallungen immer neben den gleichen Boxnachbarn, denn Pferde sind Gewohnheitstiere“, erklärt Schulz. Und wer kümmert sich um das Wohl der Showpferde? Auch hier beruhigt Kathi Schulz: "Alles wird von Fachleuten überprüft. Zunächst reist bei Apassionata ein eigener Tierarzt mit und in jeder Stadt, natürlich auch in Wien, wird die Produktion vom Magistrat abgenommen und ein Veterinär der Stadt begeht alles, damit auch ja kein Tier zu Schaden kommt.“ So steht einem Besuch mit gutem Gewissen also nichts im Weg.

Wer noch nicht genug von Pferdekünsten und Artisten hat, sollte sich auf November freuen. Denn da startet die neue André Heller Show "Magnifico“, in der sich auch alles um den Mythos Pferd dreht. Der Vorverkauf dazu hat bereits begonnen (www.magnifico-show.com).

Wiener Stadthalle, Sa 15.00, 20.00, So 15.00.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige