Premiere

Warum sind Wallander & Co alle so schwermütig?

Lexikon | aus FALTER 07/11 vom 16.02.2011

Woran erkennt man einen schwedischen Krimi? Er enthält a) Schwermut, b) kaltblütige Morde, c) einen Kommissar, der mit seinem Körper, seinem Leben, seiner Umwelt nicht eins ist, d) erschütternd vorgetragene Kritik am schwedischen Staat und e) Philosophieren über die Menschheit. Die Genreanalyse stammt von Autor Peter Waldeck, dem Leiter der für "trashige“ Pop-Abende bekannten Gruppe Casa del Kung Fu. Mit Casa dell’ Emozione ist nun das "depressive Spin-off“ der Kung Fus zu Gast in der Garage X: "Der schwedische Kommissar“ heißt die Produktion, die Waldeck als "düstere Satire auf Elendspornografie und Sozialvoyeurismus“ bezeichnet. Regie führt der als Schauspieler aus dem Schauspielhaus bekannte Steffen Höld. WK

Garage X, Premiere Mi 20.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige