Tipps Pop

Nichts für Frohnaturen und chronische Schwätzer

Lexikon | aus FALTER 07/11 vom 16.02.2011

Wer sich von einem Konzertbesuch in erster Linie Zerstreuung, gute Laune und ein unbeschwertes Pläuschchen mit seiner Begleitung erwartet, ist bei der Musikerin und Künstlerin Dorothy Geller alias Dora Bleu definitiv fehl am Platz. Geller kommt aus Montreal, mit typisch kanadischem Pop hat sie aber nichts am Hut. Ihre Lieder wirken beklemmend und gleichzeitig doch auch packend, sie sind bis hin zur bewusst gewählten Monotonie minimalistisch angelegt, dabei aber auch aufwühlend emotional. Ihre kindliche Stimme hat stets etwas Verletztes, Klagendes, ohne je ins Jammern zu verfallen; die Musik ist mehr Kunstlied als Weird Folk, mehr Avantgarde als Pop. Eine spannende Angelegenheit, aber alles andere als leichte Kost also. GS

Fluc, Do 22.00 (Eintritt frei)


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige