Vor 20 Jahren im Falter  

Falter & Meinung | aus FALTER 07/11 vom 16.02.2011

Wie wir wurden, was wir waren

Groß und Klein

Vom Großen und vom Kleinen gab es übergenug in der Ausgabe 7/1991. Zum Beispiel schrieb Thomas Brezina auf eine - vermutlich blöde - Bemerkung von mir einen Leserbrief. Es möge ja sein, dass ich nicht wisse, wer er sei. Jedoch: "Ihre Unkenntnis meine Person betreffend kann ich nur der Tatsache zuschreiben, dass Sie weder eine Mutter noch ein Kind sind.“ Die kennen ihn nämlich alle, den Thomas. Unter uns gesagt, ich kannte ihn auch.

Das Große spielte sich weltpolitisch ab. Philosoph Herbert Hrachovec ging mit einer eher vorhersehbaren Interpretation des französischen Kollegen Paul Virilio hart ins Gericht: "Immer wieder dasselbe Problem mit den Philosophen. Sie schauen nicht hin und haben eine Theorie bereit, die sie herunterbeten, wenn jemand fragt. Der oberflächliche Blick auf das Fernsehgerät bestätigt den Verdacht, dass mit dem, ersten total-elektronischen Krieg‘ Virilios was nicht stimmt. Ein lächerliches Minimum an Nachrichten tröpfelt in einen völlig überreizten Medienverbund. Und nicht nur, dass die Zensur die Transparenz aufhebt, auch die Kameraden in den Cockpits können nur mit Mühe zwischen echten Panzern und Gummiattrappen unterscheiden.“

Zum gleichen Thema brachten wir ein Streitgespräch zwischen einem jungen Juden, Doron Rabinovici (damals der Öffentlichkeit noch wenig bekannt), und einem jungen Palästinenser, Abdullah Turki. Klaus Nüchtern interviewte den Literaturwissenschaftler Jochen Schulte-Sasse, der gegen die Gleichsetzung von Saddam Hussein mit Hitler auch per Essay polemisierte. Hans Hurch sprach mit den Regisseuren Hartmut Bitomsky und Robert Kramer über das Bild des Krieges in den Medien.

Rosemarie Schwarzwälder, Peter Pakesch und Christian Meyer eröffneten simultan ihre Galerien und baten zum Auftaktfest in Hübners Kursalon. Und ein neues Café war - mit Kurt Kalb als Spiritus rector - kurz davor aufzusperren: das Café Engländer. AT


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige