Wenn die Jungen aus Kairo zu uns kämen

Falter & Meinung | aus FALTER 07/11 vom 16.02.2011

Österreich bekommt erneut ein schärferes Fremdenrecht. Qualifizierte, junge Einwanderer schreckt es ab

Gastkommentar: Georg Bürstmayr

Uff, das war’s. Fernseher endlich abgedreht, die Revolution in Kairo ist vorbei. Da war doch noch etwas? Ach ja, unser Fremdenrecht wird mal wieder geändert!

Es hätte gar keines Umsturzes in Ägypten bedurft, um den aktuellen Entwurf einer Novelle des österreichischen Fremdenrechts aus den Schlagzeilen zu verdrängen. Zu sehr hat sich die Öffentlichkeit daran gewöhnt, dass in immer kürzeren Abständen große Teile dieses Rechtsgebiets völlig umgeschrieben werden. Auch der Inhalt dieser Änderungen ist seit langem vorhersehbar, samt der innenpolitischen Begleitmusik - seht her, wir werden noch strenger, noch unerbittlicher!

Aus der Hitliste der momentanen Vorschläge: Stimmt der Schubhaft für die eigenen Kinder zu oder wir nehmen euch das Sorgerecht weg. Beuge-Schubhaft von bis zu 18 Monaten (länger, als ein nicht vorbestrafter Vergewaltiger üblicherweise


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige