Wertungsexzess

Dolm der Woche: Rudi Anschober

Politik | aus FALTER 07/11 vom 16.02.2011

Der grüne oberösterreichische Landesrat geht vor der Glückspiellobby in die Knie

Die Grünen und das "kleine Glücksspiel“ der Firma Novomatic: Bislang waren hier die Fronten klar. Von "organisierter Glücksspielkriminalität“ wusste Peter Pilz zu berichten. Er warf Glücksspielfirmen sogar vor, Politiker gekauft zu haben, um die Gesetze zu liberalisieren. Auch in Wien und Niederösterreich stiegen vor allem Grüne auf die Barrikaden und deckten Verbindungen zwischen Glücksspielfirmen und Parteien auf. Der Wildwuchs von Kleinkasinos und Spielhöllen, so wetterten sie alle, fördere die Spielsucht, er bringe die Unterschicht um ihr Vermögen und treibe sie in den Ruin. Und jetzt das: Der grüne Landesrat Rudi Anschober plant mit der ÖVP, das "kleine Glücksspiel“ in Oberösterreich zu erlauben. Die rote Landesfürstin Gabi Burgstaller zeigt übrigens, dass es anders geht. Sie verbietet Automaten in Salzburg.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige