Zeit am Schirm

TV-Kolumne

Medien | Julia Ortner | aus FALTER 07/11 vom 16.02.2011

Katrin Lampe. Ein Name, eine Drohung. Jetzt lässt ATV die routinierte Kupplerin aus seiner erfolgreichen ruralen Soap "Bauer sucht Frau“ auch auf die Städter los. In "Schwer verliebt“ (Mi, 20.15 Uhr) spielt Lampe das Liebesengerl für Singles in Not. Wenigstens trägt die Frau, die auf eine immer exzentrischere Art an Angelina Jolie für Nagelstudiobesitzerinnen erinnert, im neuen Format keines ihrer hochgetunten Dirndln. Hochgetunt ist überhaupt das Wort, um Lampe zu beschreiben, ob man ihr Äußeres, ihre Sprache, ihre Emotionen meint. Selten sieht man einen Menschen im Unterhaltungsfernsehen, der "Natürlichkeit“ auf eine so gekünstelte Weise interpretiert und der "Charme“ für die Lizenz zum Leuteumarmen hält. Auch in "Schwer verliebt“ gibt Lampe die Kommentatorin des Liebeslebens ihrer Kandidaten - wahlweise im Tonfall einer Kindergärtnerin für unter Dreijährige oder einer Ausbildnerin in der Welpenschule. Wann gibt ATV seiner Geheimwaffe endlich eine Politdiskussion?


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige