Kunst Kritiken

Der kleinste Kollaborationsraum

Steiermark | aus FALTER 08/11 vom 23.02.2011

Seit sieben Jahren oder 37 Editionen setzt the smallest gallery fotografische Positionen in Szene oder ins Schaufenster. Nun wechselt sie ihr Konzept und Corporate Design. Der Kubikmeter, den sie an Ausstellungsraum verwaltet, wird zum collaboration space, den junge Künstler aus allen Sparten gemeinsam mit jeweils einer zweiten, nicht zwingend künstlerisch tätigen Person bespielen. Zu Beginn der neuen Ära erinnern sich die Künstlerin Roswitha Weingrill und die Kulturanthropologin Michaela Schellnegger daran, "where we were“ und schneiden dazu die Umrisse stereotyper Behausungen aus in mehreren Lagen gehängten, bunt karierten Planen. Auch in Bildern lässt es sich schließlich häuslich einrichten. UT

the smallest gallery, bis 31.3.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige