"Wir bringen ein Virus ins Burgtheater“

Lexikon | aus FALTER 09/11 vom 02.03.2011

Regisseur Jan Lauwers über die Zusammenarbeit seiner Needcompany mit Burgschauspielern

Eigentlich ist Jan Lauwers ja bildender Künstler. Berühmt aber wurde der 53-jährige Flame als Theatermacher. Seit 25 Jahren leitet er mit der Needcompany eines der führenden Ensembles der internationalen Theaterperformanceszene.

Matthias Hartmann holte Lauwers und die Needcompany 2009 als Artists in Residence ans Burgtheater; mit der Inszenierung "Die Kunst der Unterhaltung: Needcompany spielt den Tod von Michael König“ hat diese Woche das erste sichtbare Ergebnis der Zusammenarbeit Premiere: eine schwarze Komödie, in der ein berühmter Schauspieler im Rahmen einer makabren TV-Kochshow Selbstmord begehen möchte. Parallel dazu zeigt Lauwers in der Charim Galerie die Ausstellung "The Entertainer’s Private Room“ mit Skulpturen und großformatigen Polaroidbildern.

Falter: Sie haben eine Premiere und eine Vernissage in Wien. Gibt es da einen Zusammenhang?

Jan Lauwers: Es ist derselbe Denkprozess.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige