Neue Platten  

Kurz besprochen

Lexikon | aus FALTER 09/11 vom 02.03.2011

Pop 

Beady Eye: Different Gear, Still Speeding "I hate rock ’n’ roll. It’s ugly. I liked it when the blacks had it in 1927.“ Marlon Brando über Rock zu Elvis’ Zeiten. Was hätte er dann wohl von der neuen Band des jüngeren Gallagher-Bruders gehalten? Dabei ist die gar nicht schlecht. Dem ewigen Zank mit Noel entronnen, trippen Liam und die restlichen Oasis-Kollegen die R-’n’-R-Autobahn sowie psychedelische Bundesstraßen runter. 100 Prozent britisch, 150 Prozent wertkonservativ, 200 Prozent scheißmichnix und erstaunlich mitreißend. Was sagt Liam? "Well it beats me mama, I just want to rock and roll!“ Eine lässliche Sünde. (Beady Eye/Hoanzl) sF

Teitur: Let the Dog Drive Home Cover und Titel führen in die Irre. Der von den Färöer-Inseln stammende Singer/Songwriter Teitur Lassen singt keine Spaßlieder für trinkfreudige Hundeliebhaber, vielmehr pflegt er die Folkpop gewordene Sanftmütigkeit zwischen leichtfüßiger Melancholie und stillem Glück. Mit anrührender,


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige