Seinesgleichen geschieht  Der Kommentar des Chefredakteurs

Die Allesversteher und der Verfall der Werte

Armin Thurnher | aus FALTER 10/11 vom 09.03.2011

Wir leben in verwirrten Zeiten, das ist keine überraschende Neuigkeit. Wir kannten Korruptionsversteher, jetzt haben wir Schwindelversteher kennengelernt. Viele von uns verstehen ja das meiste, wir sind die Vielversteher, übertroffen nur von den Allesverstehern. Manchmal denke ich, unsere Gesellschaft wird an zu viel Verständnis eingehen. Was ich gut verstehe: Die Allesversteher sind auch Allesverzeiher. Was ich nur schlecht verstehe: Jene, die gern laut nach Werten rufen, knicken ein, wenn es nur die Richtigen sind, die diese Werte mit Füßen treten.

Andererseits verstehe ich, dass die Verständnisvollen ihr Verständnis nicht allen entgegenbringen können. Sie sind auf der Seite der Leistungsträger, wer leistet, dem kann man schon einmal etwas verzeihen. Dass da knapp nach der Bankenkrise ein Bursche wie Lloyd Blankfein von Goldman Sachs einen Bonus von 100 Millionen Dollar für das Jahr 2009 kassierte, musste man verstehen, denn der Kerl brachte Leistung. Er hatte zwar laut eigenem


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige