Nachgetragen

  Journal mehr oder weniger bedeutender urbaner Begebenheiten

Politik | aus FALTER 10/11 vom 09.03.2011

Sheri Berman in Wien: Ratschläge aus

New York für die Roten

Robert Misik

Die New Yorker Intellektuelle Sheri Berman ist für ihren genauen Blick auf die europäische Linke bekannt. Die Professorin an der Columbia University vergleicht die europäischen Sozialdemokratien mit den amerikanischen Demokraten und fragt, unter welchen Umständen progressive Parteien erfolgreich waren und sind.

In ihrem jüngsten Buch, "The Primacy of Politics“, stehen die Wurzeln der europäischen Sozialdemokratie, die erst den Kapitalismus bekämpfte und dann lernte, ihn gerechter und funktionstüchtiger zu machen, im Zentrum. Klar, auf welche Fragen das hinausläuft: Können sich die Sozialdemokraten neu erfinden? Und welche Hürden und Hindernisse stehen ihnen im Weg?

Ihre Pointe ist: Die heutige Lage der Sozialdemokraten ähnelt der ihrer Gründerzeit - während sie zwischendurch von ihrem Erfolg beinahe erdrückt wurden. "Was ist mit der europäischen Linken passiert?“, die Frage stellte Berman jüngst provokant


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige