Großer Körper, kleines Kind

Feuilleton | Hommage: Roland Düringer | aus FALTER 10/11 vom 09.03.2011

Der Wiener Schauspieler und Kabarettist Herwig Seeböck ist gestorben. Sein Schüler Roland Düringer erinnert sich

Den Herwig Seeböck habe ich durch meinen Vater kennengelernt, der Garderobier im Burgtheater war. Und dieser Herwig Seeböck war ganz anders als alle anderen Burgschauspieler. Auf jeden Fall war er der Einzige, der direkt von der Motocrossstrecke ins Theater gekommen ist. Mein Vater hat ihm die dreckigen Stiefel ausziehen müssen.

Ich war damals ein Bub von neun oder zehn Jahren, und der Vater hat mir immer erzählt, dass es da diesen verrückten Schauspieler gibt. Aus irgendeinem Grund habe ich mich damals schon für Motorräder interessiert, und wie der Herwig Seeböck das mitbekommen hat, hat er gesagt, ich könne ja einmal zuschauen kommen. Und dann hat er mich sogar einmal fahren lassen! In dem Moment war’s natürlich um mich geschehen.

Ich habe dann sehr viel Zeit mit dem Herwig verbracht. Er hat mein Leben sehr verändert - schon deshalb, weil ich mich für das Motorradfahren


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige