Das gibt kaskadenweise Blüten

Stadtleben | Stadtgartenrat: Julia Kospach | aus FALTER 10/11 vom 09.03.2011

Clematis in Töpfen: welche Sorten man wählt und wann man sie zurückschneidet

Gärtner werden stets von ihrer Sehnsucht nach neuen Pflanzen angetrieben. Nichts ist schlimmer für sie als Fotos in Pflanzenbüchern, zu denen es keinen ordentlichen Bildtext mitsamt genauer Nennung der abgebildeten Pflanzensorten gibt. Wie soll man sich anschaffen, was man nicht genau benennen kann? In den von der britischen Royal Horticultural Society (RHS) herausgegebenen Gartenbüchern und Pflanzenführern kommen solche Auslassungssünden selbstverständlich nicht vor. Die RHS weiß, was sie ihrer gartenverrückten Klientel schuldig ist.

Das Foto, von dem hier die Rede ist, stammt aus einem Clematis-Führer der RHS und zeigt Folgendes: einen etwa hüfthohen, braunglänzenden Steinguttopf in Form eines henkellosen Kruges. Oben heraus wuchert eine Clematis, deren Ranken sich wie Kaskaden über die Topfränder ergießen. Dicht an dicht sitzen an den Ranken die offenen, locker gefüllten lila Glockenblüten.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige