Neu im Kino

Antiker B-Western: "Der Adler der neunten Legion“

Lexikon | aus FALTER 10/11 vom 09.03.2011

Channing Tatum und Jamie Bell im Krieg

Die kurze Renaissance des Monumentalkinos ist vorbei, was nach all den Gladiatoren und Herrschern bleibt, ist die Suche nach einer verschollenen Aquila irgendwo hinter dem Hadrianswall. Dort ist nämlich "Der Adler der neunten Legion“ und mit ihm die Ehre seines Kommandanten geblieben, weshalb Rückholaktion mit einhergehender Rehabilitation für seinen Sohn Marcus (Channing Tatum) nun Lebensaufgabe ist. Als kundiger Führer dient ihm sein britischer Sklave (Jamie Bell), und dass sich an diesem Verhältnis im Laufe der Suche etwas ändern wird, darf deshalb verraten werden, weil sich Regisseur Kevin Macdonald auch sonst an sämtliche Wegweiser eines klassischen B-Western hält: Keine narrativen oder gar psychologischen Abzweigungen stören den Durchmarsch ins Feindesland - nicht nur eine antike Supermacht steht hier vor ihrem Untergang. Michael Pekler

Derzeit in den Kinos (OF im Artis und Village)


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige