Kritiken

Eine Pflanze unter Terrorverdacht

Lexikon | Sara Schausberger | aus FALTER 11/11 vom 16.03.2011

Der Verdächtige in Juli Zehs Stück "Der Kaktus“ ist tatsächlich ein Kaktus. Er hält freiwillig die Arme oben, ohne dass der von sich überzeugte Dürrmann von der Antiterroreinheit (Clemens Matzka) oder der naive Polizeianfänger Cem (Deniz Cooper) ihn darum gebeten hätten. Dass der Kaktus beim Verhör im mit Teppichboden ausgelegten Zimmer nichts sagt, macht ihn nur noch verdächtiger. Zehs Text zeigt die Absurdität im Umgang mit der herrschenden Terrorangst auf, Christine Wipplingers slapstickhafte Inszenierung der Farce unterstreicht das durch pathetische Musikunterlegungen (Fritz Rainer) wie aus dem Hollywoodkino und schafft es, die Ironie rund um einen Terrorverdächtigen, der sogar unter Folter eisern schweigt, aufrechtzuerhalten.

Theater Drachengasse, Fr, Sa, Di, Mi, Do 20.00 (bis 9.4.)


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige