Tipps Klassik

Lustvoll regressiv: festliche Tage alter Moderne

Lexikon | aus FALTER 11/11 vom 16.03.2011

Für gewöhnlich ist nur das Allerneueste dem Klangforum Wien gerade gut genug. Als hochspezialisiertes Ensemble für wahrhaft zeitgenössische (komponierte) Musik wird die Truppe international gerühmt. Doch nun gestattet man sich eine "lustvolle Regression“ und blickt in drei Konzerten im historischen Rahmen des Theaters an der Wien zurück auf die eigenen Wurzeln: auf die Musik der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts, die aus dem Blickwinkel des Klangforums denn auch konsequent als "alte Moderne“ bezeichnet wird. Drei Stationen werden unter der Leitung von Emilio Pomárico angesteuert: Wien (mit Schönberg, Mahler u.a.), der Osten (Janácek, Strawinsky u.a.) sowie der Westen (Jolivet, Poulenc u.a.). Cf

Theater an der Wien, Mo 19.30 (sowie am 25. und 30.3.)


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige