Enthusiasmuskolumne  

Suchspiel mit ertrinkender Kuh

Diesmal: Das beste Meeresbild der Welt der Woche

Feuilleton | Nicole Scheyerer | aus FALTER 11/11 vom 16.03.2011

Man mag von dem Film "Titanic“ halten, was man will, eines schafft der schmalzige Blockbuster allemal: Er inszeniert die unaufhaltsame Kraft des Wassers so sinnlich, dass dem Betrachter vor der Wucht und Kälte des Eismeers zu frösteln beginnt.

Ein regelrecht filmisches Erlebnis hat auch die Schau "Aiwasowski - Maler des Meeres“ im Bank Austria Kunstforum zu bieten. In dem Bild "Die Woge“ lässt der russische Marinemaler Iwan Konstantinowitsch Aiwasowski auf drei mal fünf Metern Leinwand die Sturmwellen so gekonnt aufeinanderprallen, dass man sich vor lauter Naturgewalt ganz klein vorkommt.

Nervenkitzel im Salon, kalter Schauder, der bei einem Tässchen Tee genossen werden kann: Ein Floß mit Verzweifelten versucht sich aus dem Strudel zu retten, den das untergehende Schiff erzeugt, andere hängen über einem treibenden Masten, und wer genau hinsieht, kann sogar eine ertrinkende Kuh ausmachen.

Die Figuren bleiben gesichtslos, aber der Maler stattet jede weiß gekräuselte Welle mit Charakter aus. In seinem Spätwerk verschwindet die Staffage zusehends, und er widmet all seinen Ehrgeiz der Darstellung von Gischt und Brandung, des Lichtschimmers durch türkise Wellen und den am Horizont ineinander verschwimmenden Wogen und Wolken.

Aiwasowski war zu Lebzeiten ein Star, vom Zaren hochdekoriert und sogar in den USA mit mehreren Ausstellungen bedacht; heute ist er im Westen vor allem am Kunstmarkt ein gefragter Name. Es gilt als sicher, dass er Géricaults berühmtes Schiffsbrüchigenbild "Floss der Medusa“ von 1819 kannte. In Rom lernte er den ebenfalls von Meer und Schifffahrt faszinierten Kollegen William Turner kennen.

Mit seiner "Woge“ wandelt er aber eher auf den Spuren der deutschen Romantik, wirkt die Komposition in ihrer zerstörerischen Schönheit doch wie eine aufgetaute und mit Unwetter überzogene Version von Caspar David Friedrichs "Eismeer“. Brrrr!!!


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige