Mobil eben  

Wie wir uns bewegen

Stadtleben | aus FALTER 11/11 vom 16.03.2011

Raus aus der Stadt

Für Diskussionsstoff sorgen die jüngsten Pläne der Europäischen Kommission, die Innenstädte in der EU bis 2050 frei von Autoemissionen zu machen. Sprit-Pkw werden aus den Citys verbannt, rein kommen nur mehr Elektroautos. "2050 sollte die Mehrheit des Personenverkehrs auf mittellangen Strecken auf der Schiene stattfinden“, heißt es zudem in einem Entwurfspapier. Wie es am Ende auch kommen wird: In den nächsten Jahrzehnten wird sich das Mobilitätsverhalten der Europäer ohnehin drastisch verändern müssen - Stichwort Ressourcenknappheit. Offiziell vorgestellt werden die Pläne von Verkehrskommissar Siim Kallas voraussichtlich Ende März.

Drei zu eins

Eine Untersuchung zeigt, dass seit 2005 bei Verkehrsunfällen in Österreich dreimal mehr Männer als Frauen tödlich verunglückt sind. Insgesamt starben 3041 Männer und 1008 Frauen im Straßenverkehr. In Wien ist der Unterschied zwischen den Geschlechtern in der Unfallbilanz mit Faktor 2,3:1 im Bundesländervergleich

  333 Wörter       2 Minuten
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl inklusive Online-Zugang, um diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext zu lesen.
Holen Sie sich hier Ihren Online-Zugang und lesen Sie diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?
Bitte liken Sie den FALTER auf Facebook:

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

×

Anzeige

Anzeige