Computerspiele

Extra | aus FALTER 11/11 vom 16.03.2011

Teamarbeit, Wirtschaftszusammenhänge, Konfliktlösungen kann man spielerisch erfahren.

Wirtschaften im Kleinen Das Onlinespiel "Miniconomy“ ist noch immer ein Renner: Über 60.000 User aus 121 Ländern handeln, bauen Banken und Firmen, gründen Parteien oder werden Bürgermeister. Im Mikrokosmos dreht sich alles um die Wirtschaft - und das so lebensecht, dass das Spiel auch von Lehrern genutzt wird, um Schülern und Studenten Prinzipien von Wirtschaft und Handel zu erklären.

Konfliktstudie hautnah Wolltest du schon immer Journalist in Palästina sein? Kinderarbeit in Bangladesch bekämpfen? Einen Mord an einem Politiker in Guatemala untersuchen? Im mehrfach ausgezeichneten Videospiel "Global Conflicts“ kannst du genau das tun. Der Spieler reflektiert über Themen wie Demokratie, Menschenrechte, Globalisierung, Terrorismus, Klima und Armut. Für Einzeluser kostet die Spiellizenz 10 Euro.

Teamspiel Du gehst deinem Gruppensprecher an die Gurgel. Der Sitzungssaal mutiert zum Schlachtfeld. Zeit, dass ihr einen Blick auf das Lernspiel "NoviCraft“ werft. In der kostenpflichtigen 3D-Welt bauen die User Häuser, finden gemeinsam den Weg aus einem Labyrinth oder machen Feuer. Nach erfolgreicher Lösung sei die gute Teamentwicklung auch in der realen Welt gesichert, versprechen die Spielemacher.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige