Lohnt sich studieren noch?

Extra | aus FALTER 11/11 vom 16.03.2011

Lasst Zahlen sprechen: Dann erfährt man zum Beispiel, dass man mit einem Studium immer noch durchschnittlich 7.500 Euro jährlich mehr verdient als mit einer Lehre. Dafür fängt man natürlich später an.

Zahlen, Fakten, Daten: Mathias Morscher

2,9%

18.200 Akademiker sind in Österreich arbeitslos. Das entspricht einer Quote von 2,9 % und ist damit die niedrigste aller Arbeitslosengruppen. Hat man nur neun Jahre die Schulbank gedrückt, ist man bei einer Arbeitslosenquote von 9,4 % sehr viel stärker gefährdet beim AMS vorstellig zu werden.

45%

49 % der Studierenden absolvieren im Laufe des Studiums durchschnittlich 2,6 Praktika. Bei 45 % aller Praktika verdient der Studierende keinen Cent. Trotzdem fühlen sich nur rund 13 % in ihrem Praktikum ausgebeutet.

27.964€

Mit 27.964 Euro pro Jahr genießt man als Akademiker den höchsten durchschnittlichen Lebensstandard. Geht man arbeiten statt weiter zu lernen und macht eine Lehre, verdient man im Lebensdurchschnitt nur 20.495 Euro. Mit Matura,

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige