Das dreckige Dutzend

Extra | aus FALTER 11/11 vom 16.03.2011

Who the fuck is Aleister Crowley? Der Altmeister des Tarot hat ausgedient, DURST revolutioniert die Zukunftsvorhersage. Superschnell und total seriös. Mit nur 12 Karten im praktischen Pocket-Format.

Entwickelt von der durst-Redaktion

Hier passiert Magick. Hier wird‘s okkult. Vergesst Horoskope, Traumdeuter und all den stümperhaften Quatsch. Aleister Crowley, unser Meister, der seine düsteren Visionen in einem der bekanntesten Tarotsets verarbeitete, ist uns in diesem Moment ganz nah. Sein Geist spricht zu uns durch die Acid Queen.

Das klassische Tarot mag die Zukunft nicht so eindeutig vorhersagen. Da werden "keltische Kreuze“ gelegt und jüngere Vergangenheit, nähere Zukunft und Umwelteinflüsse ausgewertet. Der Tod bedeutet eigentlich Glück, dafür sind die Liebenden in der falschen Kartenkonstellation eine ganz ganz böse Sache. Nicht, dass wir dem knutschenden Pärchen im Kinositz vor uns nicht auch manchmal die Pest an den Hals wünschen würden, aber wir finden das klassische


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige