Die Auszeit-Uni

Extra | Mara Simperler | aus FALTER 11/11 vom 16.03.2011

In Dänemark lernen junge Menschen in sogenannten Folkehøjskolen Programmieren, Töpfern oder Filmen. Ohne Examen, mit viel Spaß. Man wohnt, isst, lernt und feiert zusammen.

Eigentlich wollte Lena Baur (22) einfach nur weg. Eine Filmschule, die ungefähr ein Jahr dauert, ohne Aufnahmeprüfung, das waren die Kriterien, die sie nach der Matura in die Google-Suchmaske tippte. Ein paar Monate später stand sie das erste Mal am Campus des European Film College in der kleinen dänischen Stadt Ebeltoft. Dort würde sie die nächsten achteinhalb Monate gemeinsam mit rund 100 anderen Studierenden an dieser Folkehøjskole lernen, filmen und leben.

Das European Film College steht mitten in der dänischen Pampa. Wenige Minuten von der Folkehøjskole entfernt beginnt der kilometerlange Sandstrand. Ebeltoft, das putzige, kleine Städtchen nebenan, ist beliebt bei Touristen und alten Leuten. Das European Film College ist groß, hell und modern - sogar ein Kino gibt es in dem weißen Gebäudekomplex. Rund


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige