Horror für Grobmotoriker: "Ich bin Nummer Vier“

Michael Pekler | Lexikon | aus FALTER 12/11 vom 23.03.2011

Weil Johns Heimatplanet zerstört wurde, müssen er und acht weitere Teenies ihr Dasein in Menschenform auf der Erde verbringen, um später, wenn sie groß sind, die Sache wieder in Ordnung zu bringen. Bis dahin werden sie von bösen Gestalten mit mangelnder Mundhygiene, die aussehen wie Lord Voldemort im Naziledermantel, dezimiert, weshalb es nun an John liegt zu behaupten: "Ich bin Nummer Vier“. Daraufhin entdeckt er seine Superkräfte, verliebt sich in eine Blondine und erhält Unterstützung von Nummer sechs für etwaige Fortsetzungen. Das überleben nicht mal die Monster, die die Voldemorts mit sich schleppen. Skurriler Science-Fiction-Horror-Mix für Grobmotoriker.

Derzeit in den Kinos (OF im Artis und Village)


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige