Menschen der Woche

Wir sind aufgeregt

Steiermark | Tiz Schaffer | aus FALTER 12/11 vom 23.03.2011

Das Grazer Stadtmuseum hat vorige Woche seine große Jahresausstellung eröffnet. "Grazgeflüster" heißt sie, angelehnt ist sie an das Konzept des Musée Sentimental der Künstlerlegende Daniel Spoerri. Was war zu sehen? Natürlich Spoerri, der sich ja künstlerisch an der Ausstellung beteiligt und die für die Vernissage bereitgestellte Torte seines langjährigen Freundes, des Grazer Konditors Wolfgang Phillip, unter dem Volk aufteilte. Die Ausstellung selbst bringt mit ausgefallenen Objekten die Stadt Graz näher. Das letzte Hemd von Franz Ferdinand, ziemlich blutig, ist da zu sehen, das Logo des mittlerweile geschlossenen NonStop Kinos, das bei der Eröffnungsrede lautstark umfiel. Und es wird die Geschichte von Friedrich Schmiedl erzählt, der Post mit Raketen vom Schöckl aus verschicken wollte. Immer noch besser als der gelbe Zettel.

"Ich bin aufgeregt. Ich zittere." Mit diesen Worten nahm Clemens Setz, so wird überliefert, den Preis der Leipziger Buchmesse an. Die Erfolgsserie des


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige