Kabarett Kritik

Wenn er laut wird, wird es meistens lustig

Lexikon | Valerie Kattenfeld | aus FALTER 13/11 vom 30.03.2011

Ein Paar strandet am Jakobsweg. Nach zwei Wochen modifiziert sich der Wunsch nach Natur pur hin zu warmem Essen und Bett. Ihr Akt ist eine Rebellion gegen das Werbediktat; der Versuch, sich aller unnötigen Dinge zu entledigen. In "Träum weiter …“ erzählen Monica Weinzettl und Gerold Rudle, wie es so weit kommen konnte; sein Burn-out-Auszucker mitten auf der Autobahn etwa wird durch verblödendes Radioprogramm ausgelöst. Wenn er laut wird, wird es meistens lustig. Man schaut dem zur Reflexion gezwungenen Paar gerne zu, würde ihm aber wünschen, sich noch mehr auf entklischiertes Terrain zu wagen. Schade auch, dass die zwei am Ende, noch schnell eine Message hineinpacken - das hätten sie nicht nötig gehabt.

Metropol, Mi, Do 20.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige