Tipps

Verliebt in St. Pölten: Das vergisst man nie mehr

Lexikon | aus FALTER 13/11 vom 30.03.2011

Worum es in Bernhard Moshammers neuem Roman geht, ist kein Geheimnis. "Ein kurzer Roman über die Schrecklichkeit der Liebe“ lautet der Titel des Buchs, das am Mittwoch bei einer Lesung im Burgtheater-Kasino vorgestellt wird. Johannes Krisch liest aus dem Roman, in dem sich ein 40-Jähriger an seine Jugend in St. Pölten erinnert - und daran, wie ihm mit 15 das Herz gebrochen wurde. Der Autor kümmert sich mit Sarah Viktoria Frick und Karsten Riedel um die Musik. Moshammer ist zuerst als Singer/Songwriter und Gitarrist hervorgetreten. Neben Solowerken erschien ein gemeinsames Album mit Mika Vember. 2009 veröffentlichte er seinen Debütroman "Zeit der Idioten“ über einen songschreibenden Antihelden. SF

Burgtheater, Kasino, Mi 20.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige