Zitiert 

Falter in den Medien

Falter & Meinung | aus FALTER 13/11 vom 30.03.2011

Kurier-Buchkritiker Peter Pisa rezensierte Florian Klenks neues Buch "Früher war hier das Ende der Welt“ (Zsolnay): "Jetzt sind die Reportagen, wo sie hingehören. Nichts dagegen, dass sie zuerst im Falter standen, wo Florian Klenk stellvertretender Chefredakteur ist. Aber der Journalist ist schon so nahe an seinem Vorbild Egon Erwin Kisch - mit Hingabe gegen die Lügen dieser Welt -, dass diese Sammlung ins Bücherregal gehört.“

Krone-Ekelfeder Michael Jeannée arbeitet sich an Florian Klenk ab. In einem Brief an die Sunday Times schreibt er zur Causa Strasser: "Thanks a lot - vielen, vielen Dank (...) dafür, dass Sie Ihrem alpenrepublikanischen Möchtegern-Pendant, dem selbsternannten ‚Star-Aufdecker‘ des Wiener Stadt- & Bolschewiken-Blattls Falter namens Florian Klenk, eine herbe Blamage bereiteten.“


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige