Und hier bekommen Eltern all die schönen, wichtigen und weniger wichtigen Kindersachen

Stadtleben | aus FALTER 13/11 vom 30.03.2011

Heute muss das Kind gefördert, unterstützt, stimuliert, überwacht und inszeniert werden, erklärt uns die Soziologin Katharina Henz nebenan. Der Markt dafür boomt. Das lässt sich auch daran erkennen, dass es dafür allerhand neue Accessoires und Hilfsmittel gibt - die wiederum in allerhand Geschäften erhältlich sind. Ein kleiner Rundgang durch Wiener Kinderläden und Babyabteilungen.

Herr und Frau Klein heißt das im kinderreichen Bezirk Neubau nun seit einigen Jahren ansässige Fachgeschäft für anspruchsvolle Eltern. Neben pädagogisch wertvollem Spielzeug und ebenso schönen wie kostspieligen Kleidungsstücken und Möbeln für die lieben Kleinen legen Herr und Frau Klein - die heißen wirklich so - ihr Hauptaugenmerk auf den Transport des Nachwuchses. Die Auswahl an angesagten und zweckmäßigen Kinderwägen ist erstaunlich. Das Angebot an Tragesystemen ebenfalls. Besonders beeindruckend ist das Zubehör für einen Tragesitz: der spezielle Überzug für den Gurt, an dem sich das


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige