Stadt-Land 

Steiermark kurz

Steiermark | aus FALTER 13/11 vom 30.03.2011

Knalleffekt Zum Prozessauftakt war Hans Linz, dem die Staatsanwaltschaft im Zusammenhang mit geschädigten AvW-Anlegern betrügerische Krida, schweren gewerbsmäßigen Betrug und eine Schadenssumme von 35 Millionen Euro vorwirft, noch auf freiem Fuß. Auch beteuerte da der ehemalige Chef des DSV Leoben seine Unschuld. Vergangene Woche wurde er im Landesgericht Leoben jedoch überraschend in Untersuchungshaft genommen. Und am Montag gestand er. Mit einem schnellen Schuldspruch ist zu rechnen.

Totes Mädchen in Mülltonne In Groß St. Florian schockierte der Fund der Leiche einer 15-jährigen Weststeirerin, die an einer Überdosis Drogen gestorben war. Ein ebenfalls drogenabhängiger Freund hatte die Tote in einen Müllcontainer geworfen. Das Mädchen hatte allein in einer Garconniere gewohnt, die vom Verein "Sozialmanagement“ betreut wurde, sie wurde mehrmals pro Woche von Betreuern besucht oder angerufen. Nun wird diskutiert, ob der Verein die Aufsichtspflicht verletzt haben könnte.

Ohrfeige für die Grazer Polizei Die Verhaftung des Callcenterbetreibers Eventus Okoli war rechtswidrig, so entschied nun der Unabhängige Verwaltungssenat (UVS). Der nigerianische Staatsbürger war vergangenen April am Sigmundstadl festgenommen worden, nachdem er hinter sich bloß die Türe seines Callcenters geschlossen hatte (Falter 04/2011). Die Polizei hatte im Verfahren noch darauf bestanden, dass die Verhaftung rechtens gewesen sei. Nach dem Erkenntnis des UVS muss nun das Innenministerium Okoli die Verfahrenskosten in der Höhe von 1700 Euro ersetzen.

84

Prozent der Delegiertenstimmen erhielt Edmund Müller bei seiner Wahl zum Chef der Grazer SPÖ. Kein ganz schlechtes, aber auch kein gutes Ergebnis. Seine umstrittenen Pensionsansprüche dürften ihn einige Stimmen gekostet haben. Seine politischen Positionen formulierte Müller sehr vage. Landes-SP-Chef und Landeshauptmann Franz Voves mahnte die Partei zur Geschlossenheit.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige