Niederösterreich Tipp

Comeback für eine vergessene Gattung

Lexikon | aus FALTER 14/11 vom 06.04.2011

Der Begriff Melodram wird heutzutage hauptsächlich als Genrebezeichnung für Filme verwendet. Im 19. Jahrhundert verstand man darunter eine sehr populäre Kunstgattung zwischen Schauspiel und Gesang. Die Schauspielerin Corinna Kirchhoff und die Pianistin Elisabeth Leonskaja haben die Gattung reaktiviert; für ihren Abend "Melodramen“ haben sie bekannte und unbekannte dramatische Dichtungen von Friedrich Hebbel, Gottfried August Bürger, Percy Shelley, Alfred Lord Tennyson und Nikolaus Lenau zusammengestellt, die von Robert Schumann, Franz Liszt und Richard Strauss vertont wurden. Erstmals zu sehen war das Programm im Herbst 2009 im Berliner Ensemble, in St. Pölten erlebt es nun seine Österreich-Premiere. WK

Landestheater NÖ, St. Pölten, Do 19.30


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige