Tipps

Sciene-Fiction-Schabernack: "Unsichtbare Gegner“

Lexikon | aus FALTER 14/11 vom 06.04.2011

Paraphrase auf "Invasion of the Body Snatchers“, eines der raren Beispiele für einen experimentellen Spielfilm made in Austria: "Unsichtbare Gegner“, geschrieben und in Szene gesetzt von Valie Export und Peter Weibel. Eine Fotografin namens Anna deckt auf, dass eine geheimnisvolle Spezies, die sogenannten Hyksos, im Begriff sind, Wien zu okkupieren, und begegnet ihrer Umwelt fortan mit einem viel kritischeren Blick. Überzeugend in der Hauptrolle: die wilde Susanne Widl. Der alte Nimmerrichter in der Krone erregte sich damals über das angebliche Schmutz-und-Schund-Werk, das, obwohl als Science-Fiction angelegt, längst als polemisches Zeitdokument über das Wien der 70er-Jahre gelten darf. MO

Metro-Kino, So 20.30 u. Mi 18.30


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige