Neue Bücher 

Lexikon | Sebastian Fasthuber | aus FALTER 14/11 vom 06.04.2011

Kurz besprochen: Literatur aus Österreich

Roman

Linda Stift: Kein einziger Tag. Deuticke, S. 171, € 17,40

War in Stifts Debütroman "Kingpeng“ noch eine symbiotische Geschwisterbeziehung das Thema, handelt ihr neues Buch von einem verzweifelten geschwisterlichen Abgrenzungsversuch. Dabei bedient sich die Autorin eines traditionsreichen Doppelgängermotivs - dem des bösen Zwillings: In das scheinbar geordnete Leben des Ich-Erzählers Paul platzt unangekündigt sein verhasster siamesischer Zwilling, der dominante Paco: "Unser Zwillingsstatuts war für ihn ein Freibrief für alles. Manchmal glaubte ich, es wäre ihm sogar lieber gewesen, sie hätten uns niemals getrennt.“

Im Unterschied zum verklemmten Paul ist Paco ein selbstbewusster Seriendarsteller. Auf das Buhlen um Nähe reagiert Paul mit Fluchtversuchen und Spaltungsfantasien. Zusehends verschwimmt die Grenze von Ich und Nicht-Ich: "Ich war es, Paul, nicht Paco. Paco war Paco und ich war ich, Paul, nicht Paco.“ Das originelle


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige