Brave neue grüne Welt

Politik | aus FALTER 14/11 vom 06.04.2011

Alle reden über die Energiewende, aber wie schaut sie aus? Warum Strom teurer werden, das Leben aber nicht weniger schön sein muss

Ökotopia: Ingrid Brodnig, Barbara Tóth

Fritz Brandstetters Wärmebildkamera schaut aus wie eine Kreuzung aus Digicam und Pistole. Er zielt mit dem Visier auf Geräte, das Display zeigt deren Energieverlust an. Stereoanlage: ein bisschen Gelb, also harmlos. Die Nespresso-Maschine: Rot, das Gerät ist heiß. "Ein Stromfresser“, sagt der Experte. Brandstetter ist Energieberater. Der Niederösterreicher besucht fremde Häuser und überprüft Dämmung, Heizung und Stromverbrauch. Vier Watt frisst das Internetmodem, sechs Watt der Router, zehn Watt zapfen die beiden Geräte durchgehend ab. Das allein erklärt zehn Prozent des jährlichen Strombedarfs im Haushalt. "Wollen Sie Ihr Modem und Router wirklich die ganze Zeit eingeschaltet lassen?“ Er schlägt eine simple Lösung vor: eine Steckerleiste mit Ein- und Ausschalter. Wer nicht zu Hause ist, muss keinen


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige