Gut

Feuilleton | aus FALTER 14/11 vom 06.04.2011

Magdalena Musterfrau

imaginäre Doktorin

Selbst im Fiktiven setzt sich das Gendermainstreaming durch: Magdalena Musterfrau bricht die patriarchalische Dominanz auf Ausfüllhilfen. Nur mit dem akademischen Titel hapert es noch: Warum steht da "Dr.“, nicht "Dr.in“?


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige