Enthusiasmuskolumne  

Ein Problembär namens Wolferl

Diesmal: Der beste Aprilscherz der Welt der Woche

Feuilleton | Sebastian Fasthuber | aus FALTER 14/11 vom 06.04.2011

In der Nacht auf 1. April vermeldete Problembär-Labelbetreiber Stefan Redelsteiner via Blog Sensationelles: "Die letzten Wochen waren extrem aufregend. Ende Jänner der erste Kontakt; Mitte Februar das erste Treffen im Café Hawelka und letzte Woche dann die Vertragsunterzeichnung ... ja, Leute, es ist fix! Wolfgang Ambros unterschreibt bei Problembär!“

Problembär ist die Heimat von Der Nino aus Wien, der vom jungen Wolfgang Ambros nicht unbeeinflusst ist. Ein sympathischer Einmannbetrieb, der zuletzt tendenziell überfordert war, als es darum ging, die aufgrund von Ö3-Einsätzen vom Handel nachgefragte Fred-Schreiber-CD schnell in relativ hoher Stückzahl auszuliefern. Problembär bäckt kleine Brote mit ausgeprägtem Geschmack. Dass es sich bei der Meldung um einen Aprilscherz handeln musste, war Insidern daher relativ schnell klar.

Es war allerdings ein ziemlich guter Aprilscherz, der auf ein ernstes Problem verwies. "Nach Jahren der musikalischen Orientierungslosigkeit habe ich mich dazu entschlossen, es nun noch einmal wissen zu wollen. So richtig!“, wird Ambros in der Fake-Aussendung zitiert. Genau das aber erscheint mittlerweile leider undenkbar - der ewige Austropopper ist ein echter Problembär!

Im englischsprachigen Raum und in abgeschwächter Form auch in Deutschland ist es längst gang und gäbe, dass sich alte Recken von Neil Diamond bis Udo Lindenberg irgendwann an einem Alterswerk versuchen. In Österreich ist nach dem Tod von Georg Danzer davon nichts zu bemerken.

Rainhard Fendrich glaubt, er sei ein ernsthafter Liedermacher. Ambros hat sich immerhin konsequenterweise vom Aufnehmen neuen Materials verabschiedet. Er spielt auf Wunsch die alten Hadern, im Sommer auf Freiluftbühnen, den Rest des Jahres unplugged auf kleineren Bühnen, mal besser, mal ganz schlecht gelaunt. Kein Witz: Ein neues Gehege würde dem Problembären guttun.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige