Schnipp, schnapp, Schnappi!

Stadtleben | aus FALTER 14/11 vom 06.04.2011

Richtiges Werkzeug für Terrassengärtner zum Auftakt der Gartenhauptsaison

Beratung: Julia Kospach

Angeblich gibt es ja kein schlechtes Wetter, sondern nur schlechte Kleidung. Was für Spaziergänge gilt, gilt erst recht für den Garten. Was ein guter Gärtner ist, besitzt ein gutes, kleines Gerätesortiment. Ohne eine feine Gartenschere aus rostfreiem Edelstahl geht gar nichts. Sie muss stabil sein, gut in der Hand liegen und eine leichtgängige Arretierung besitzen, damit sie geschlossen bleibt, wenn man sie nicht braucht.

Nichts ist außerdem ärgerlicher als eine verklebte, klemmende, stumpfe Schere, die Äste und Stängel weniger abschneidet als abnudelt. Das kann nämlich dazu führen, dass die Pflanze an der Schnittstelle leichter fault bzw. vertrocknet, weil die Kanäle, durch die sie Wasser und Nährstoffe aufnimmt, verstopft sind.

Ein Wundersortiment an Garten- und Astscheren für alle nur erdenklichen Anforderungen findet sich im Katalog von "Dick Gartenwerkzeuge“ ( www.mehr-als-werkzeug.de),


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige