Warenwelt

Shops, Produkte, Kuriositäten

Steiermark | Maria Motter | aus FALTER 15/11 vom 13.04.2011

Ganz Österreich im Schwimmbad versenken

Dreidimensional spazieren Röcke an unsichtbaren Körpern als Projektionen über Wände. Sie tragen Motive von Österreichs schönsten Seiten: blühende Apfelbäume, ein Alpenglühen oder Kornfelder. Und dann tänzeln Bikinis und Badeanzüge, ebenfalls dreidimensional. Die Prototypen der Badekultur ihres Labels "Hinterland“ hat Gudrun Wallenböck noch in Graz vorgestellt, seit einem Jahr hat die Architektin ihren ersten Laden in Wien. Präsentiert wurden Röcke wie die Hinterland-Badekultur auch in der österreichischen Botschaft in Teheran. Hat doch die gebürtige Grazerin Wallenböck eine optimale Möglichkeit geschaffen, Mode ohne Models zu zeigen. Kaufen kann man ihre Mode jedoch weiterhin auch in Graz. Und die Badekultur ist vor Kurzem frisch eingetroffen. Wie die Röcke von Hinterland, die aus zwei Schürzen gebunden werden und so jeder Frau genau passen, lässt sich die Bademode zweifach tragen. Die Modelle sind wendbar, man bekommt quasi


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige