Beisl

Das reife Rind

Der steirische Gourmet

Steiermark | Restauranttest: Wolfgang Kühnelt | aus FALTER 16/11 vom 20.04.2011

Wenn innerhalb von vier Jahren die dritte Neueröffnung an ein und demselben Ort ansteht, verheißt das üblicherweise nichts Gutes. Im Falle der Steak Boutique neben dem Hotel zum Dom in der Grazer Innenstadt aber gibt es Anlass zur Hoffnung. Das Restaurant ist nicht allzu groß, die Karte übersichtlich, die Positionierung eindeutig. Damit unterscheidet sich das Lokal des jungen Grazers Marco Mikulik auch deutlich vom Condor, das in der Vorwoche (Falter 15/2011) getestet wurde. Setzt das Condor auf jugendliches Publikum in größeren Runden, ist die Steak Boutique schon jetzt besonders bei gut situierten Pärchen beliebt. Motto: Kasse statt Masse.

Bei den Vorspeisen machen der Oktopussalat (€ 8) und das Carpaccio (€ 12) einen sehr passablen Eindruck. Vielleicht könnte das Carpaccio kühler sein, aber sonst gibt es nichts auszusetzen. Beim Steak hat man die Wahl zwischen heimischer Ware, 21 Tage gereift, (100 Gramm à € 5,90) und Fleisch aus Nebraska, ganze vier Wochen trocken gereift


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige