Performance als Party und Lagebericht

Lexikon | aus FALTER 17/11 vom 27.04.2011

Seit 2005 erarbeiten die Regisseurin Monika Gintersdorfer und der Künstler Knut Klaßen gemeinsam mit Performern aus Deutschland und Westafrika Projekte. Was nach Zirkus und Kulturaustausch klingt, ist tatsächlich eine spannende Auseinandersetzung mit dem Fremden - ohne dass die eine Seite die andere von irgendwas überzeugen will. Aber dafür mit "echtem Leben“ und allen Mitteln der Kunst: Tanz, Show, Popmusik, Animation oder einfach nur Party. Fürs Donaufestival haben Gintersdorfer/Klaßen die Reihe "New Black“ geplant, eine Werkschau. Das Wuk zeigt die Performance "Erleide meine Inspiration“. Fürchterliche Show-Götter sehen sich darin konfrontiert mit aktuellen politischen Ereignissen in Côte d’Ivoire. CW

Wuk, Saal, Di, Mi 20.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige