Tipp

Senta Berger, ein Star auch ohne Schauspielstudium

Lexikon | aus FALTER 17/11 vom 27.04.2011

Schwierig zu sagen, was das Besondere an ihr ist. Außer ihrer weichen, immer noch wienerisch gefärbten Stimme, ihrem blendendem Aussehen oder dem Mut, mit dem sie heute ihre Rollen wählt! Senta Berger (geb. 1941), wegen unerlaubter Filmauftritte vom Reinhardt-Seminar geflogen, Elevin am Theater in der Josefstadt, fünf Jahre bei Filmproduzent Artur Brauner in München unter Vertrag, schließlich: Karriere in Hollywood, wo sie neben Dean Martin, Charlton Heston, Kirk Douglas auftritt. In den 70ern viel in französischen und italienischen Komödien beschäftigt, daneben Arbeiten mit Wenders und Schlöndorff, aber vor allem ihrem Mann, Michael Verhoeven, mit dem sie eine Reihe anspruchsvoller Filme dreht - sowohl als Schauspielerin ("Wer im Glashaus liebt oder Der Graben“, 1971) als auch als Produzentin ("Die Weiße Rose“, 1982). Zudem hat die Schauspielerin auch die Bühne und den Bildschirm erobert; neun Jahre lang war sie die Buhlschaft im "Jedermann“, und seit ebenso vielen Jahren bereits ermittelt sie als Kriminalrätin Prohacek in "Unter Verdacht“. Nun wird Senta Berger, die im Mai ihren 70. Geburtstag feiert, vom Filmarchiv Austria mit einer Retrospektive und einer Publikation geehrt. MO

Eröffnung: Do 19.30 im Metro-Kino


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige