Musik Tipps Pop

Ein volles Haus, das wär was

Steiermark | aus FALTER 17/11 vom 27.04.2011

Das klingt alles so schön wie gewohnt, aber eben um genau jenen Tick spröder als zuletzt, der Clara Luzias Liedern so gut steht“, hieß es zum neuen Album "Falling into Place“ der Wiener Folkpopsängerin Clara Luzia unlängst hier im Falter. Zwei Jahre nach ihrem Erfolgsalbum "The Ground Below“ kommt sie mit Max Hauer (p, guit, b), Ines Perschy (dr) und Heidi Dolak (cello) ins Grazer p.p.c., um das neue Werk, es bewegt sich zwischen Gitarrenballade und Midtempo-Popsong, zu präsentieren. Damals, bei der Präsentation von "The Ground Below“, war das Wiener Wuk restlos ausverkauft, später musste sie sich krankheitsbedingt einige Zeit in Bühnenabsenz üben. Ein Grund mehr, ihr diese Woche in Graz ein volles Haus zu wünschen. TS

p.p.c., Graz, Mi 20.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige