Nachgetragen  

Politik | aus FALTER 17/11 vom 27.04.2011

Journal mehr oder weniger bedeutender urbaner Begebenheiten

Eine kleine Geschichte mit großer Verbreitung: der Islam im Spital

Florian Klenk

Manchmal erfolgt der Zusammenprall der Kulturen ganz unvermittelt. Etwa in der Kinderstation des SMZ-Ost. Dann verbreiten sich Gerüchte, die die Kommunalpolitik ernst nehmen muss, weil H.-C. Strache sie als Beweis für die Islamisierung der Stadt anführen wird.

Die Erfahrungen einer Mutter im SMZ-Ost zählen dazu, es ist eine Geschichte, die per Kettenmail im Internet erzählt wird, weil "du in Österreich alles sein darfst, nur kein Österreicher“.

Kürzlich sollte ihr Kind an den Mandeln operiert und stationär aufgenommen werden. Die Mutter wollte bei der Tochter übernachten. Doch dann entschied die Familie, dass doch der Vater die Nachtschicht schieben sollte.

Nun ist es in Wiener Spitälern so, dass die Eltern neben den Spitalsbetten ihrer Kinder übernachten dürfen. Eine Geschlechtertrennung gibt es oft nicht - zu knapp ist der Platz, zu akut


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige